Historie

Auf der Suche nach einer Bedienungsanleitung für den QEK junior hatte Ferenc die Domain registriert. Als Referenz übernahm Uwe 2001 die Gestaltung der Internetseiten. In gemeinsamer Arbeit wuchsen die Seiten und die Zugriffe schnell. Dann hatte QEK-Wohnwagen.de im Schnitt 25 000 Zugriffe im Monat, mit steigender Tendenz. Ziel war und ist die Veröffentlichung von Wissen um die QEK-Wohnwagen.

Schnell kamen im Gästebuch die Fragen nach einem Treffen zum persönlichen Kennenlernen. Im August 2002 organisierten wir das erste Treffen in Naumburg. Es war gleich sehr erfolgreich, viele der 28 Teilnehmer des ersten Treffen kommen noch immer zu den Treffen.
2003 wechselte das Treffen nach Leipzig in die Heimatstadt der Organisatoren. Es wurde seither zwei mal im Jahr als An- und Abcampen abgehalten. Die Teilnehmerzahlen wuchsen ständig. Ferenc mußte sich leider aus beruflichen und familiären Gründen wegen Zeitmangel 2006 aus der Organisation zurück ziehen. Die Größte Teilnehmerzahl betrug 165 Wohnwagen QEK.
Uwe organisierte jetzt die Treffen alleine mit einigen Helfern vor Ort, um die Treffen für die mittlerweile enstandene QEK-Fangemeinde zu erhalten.
Bis 2014 fanden die Treffen auf dem Campingplatz Leipzig Auensee statt. Durch einen Betreiberwechsel am Auensee 2015 fand das Ancampen im kleineren Kreis statt.
Auf Vorschlag von Vertrauten wechselten die Treffen nach Phana. Leider wurde das Vertrauen misbraucht. Und seitens der Vertrauten wurde an den gleichen Terminen und am gleichen Ort zum geplanten Abcampen 2016 eine Gegenveranstaltung beworben und durchgeführt. Dazu wurden auch im Vertrauen bereitgestellte Teilnehmerdaten für eine Abwerbung genutzt. Gleichzeitig wurden bestehende Pläne zu einem Wechsel zurück nach Leipzig verhindert. Indem bereits die Gegenveranstaler möglichen Absprachen zuvor kamen und zu den Terminen 2017 nach Leipzig wechselten.
So musste eine Entscheidung her. Es war fraglich, ob eine weitere Gegenveranstaltung zur Gegenveranstaltung dem eigentlichen Zweck zum Treffen von Freunden des QEKs dienlich war.
Also trafen wir nach Abwägung aller Möglichkeiten die Entscheidung, nach 14 Jahren Treffentätigeit, mit viel investierter Zeit, die Organisation von Treffen im alten Stil nicht mehr weiter zu verfolgen.

Nunmehr treffen wir uns auf Zuruf an veröffentlichten Terminen zur Pflege der bei den Treffen geschlossenen Freundschaften mit individueller Anmeldung, ohne Organisation, als kleine Gruppe von QEKfreunden.